Merano partecipa al “Clean the world day”/Meran macht mit am weltweiten Clean Up-Aktionstag

Il 21 settembre è il “Clean the world day” e in tutto il mondo milioni di volontari uniscono le proprie forze per raccogliere rifiuti. Anche Merano aderisce all’iniziativa e invita tutte le cittadine e tutti i cittadini a partecipare.

Questa iniziativa, avviata 26 anni fa e divenuta nel frattempo uno dei più importanti eventi ecologici a livello planetario, è sostenuta ogni anno da più di 35 milioni di persone in oltre 130 Paesi del mondo. L’obiettivo è quello di ripulire dai rifiuti boschi, parchi, fiumi e spazi pubblici. In Italia il progetto viene coordinato da Legambiente all’insegna del motto “puliamo il mondo”. Quest’anno anche Merano farà la sua parte.

L’Ufficio ambiente ha a disposizione 100 kit per la pulizia che verranno distribuiti alle persone interessate. Il set è composto da un paio di guanti, un berretto e una tuta con il logo dell’iniziativa. Ogni partecipante verrà anche assicurato contro eventuali infortuni durante la raccolta.

I kit possono essere ritirati gratuitamente presso l’Ufficio ambiente (persona di contatto: Massimo Rubini, stanza 220, 2° piano, tel. 0473 250191) entro venerdì 20 settembre alle ore 12.

Per ragioni organizzative la campagna di raccolta delle immondizie si concentrerà nelle seguenti zone:

  • piazza San Vigilio: sentieri interni e aree verdi
  • Sinigo: piazza Vittorio Veneto e parco antistante
  • Sinigo: pista ciclabile fra ponte Mangioni e Dopolavoro

A smaltire i rifiuti provvederanno gli operatori dell’Azienda servizi municipalizzati. Questi i punti di raccolta concordati: davanti al lidopiazza Vittorio Venetopiazza San Vigiliovia Fermi.

Il 21 settembre è in programma inoltre la tradizionale pulizia del greto del Passirio, ad opera della sezione Canoa dello Sportclub, degli affiliati dell’associazione Die Pfütze/La pozzanghera e dei membri del Club Sommozzatori. Questi volontari sono già assicurati e non necessitano del kit fornito dal Comune.

Di recente è stata ripulita dai rifiuti – a cura di un gruppo di iniziativa formatosi spontaneamente – la zona ricreativa di Lazago.

“Merano ringrazia tutti coloro che partecipano alle iniziative di pulizia della città e con piccoli gesti si impegnano ogni giorno per una maggiore sostenibilità”, hanno ribadito il sindaco Paul Rösch, l’assessora all’ambiente Madeleine Rohrer e il direttore di ASM Claudio Vitalini.

Am 21. September findet weltweit der Aktionstag „Clean Up“ statt. Auch die Gemeinde Meran beteiligt sich an dieser Initiative zum Sammeln von Müll und lädt alle BürgerInnen zum Mitmachen ein. An der Aktion „Clean Up the World“ beteiligen sich inzwischen jedes Jahr mehr als 35 Millionen Menschen in über 130 Ländern.

Die Aktion gibt es seit 26 Jahren und zählt inzwischen zu den größten weltweiten Umweltinitiativen. Ziel ist es, Wälder, Parks, Flüsse und öffentlichen Raum von Weggeworfenem zu reinigen. In Italien wird die Initiative durch Legambiente unter dem Motto „puliamo il mondo“ koordiniert. In diesem Jahr macht auch die Gemeinde Meran mit.

Das Amt für Umwelt stellt allen Interessierten 100 Kits zur Verfügung. Darin enthalten sind Handschuhe, eine Mütze und Weste mit Motto und Logo der Aktion. An das Kit geknüpft ist außerdem eine Versicherung, im Falle dass beim Einsammeln des Mülls eine Person zu Schaden kommt. Die Kits können im Amt für Umwelt bei Massimo Rubini (Zimmer 220, 2. Stock; 0473 250191) bis einschließlich Freitag, 20. September um 12.00 Uhr, kostenlos abgeholt werden.

Die Aktion wird aus organisatorischen Gründen an folgenden Stellen in der Stadt durchgeführt:

  • Vigilplatz: interne Wege und Grünflächen
  • Sinich: Veneto-Platz und gegenüberliegende Park
  • Sinich: Radweg zwischen Mangionibrücke und Dopolavoro.
Datei herunterladen: PNG
Datei herunterladen: PNG
Datei herunterladen: PNG
Datei herunterladen: PNG

Die Stadtwerke holen den gesammelten Müll an bereits festgeleten Stellen ab, und zwar vor dem öffentlichen Freibad, am Vittorio-Veneto-Platz, am St.-Vigil-Platz und in der Fermistraße.

Am 21. September findet außerdem die traditionelle Reinigung des Ufers der Passer statt, an der sich im Auftrag der Gemeinde die KanutInnen des Sportclub Merans, die Mitglieder des Vereins Die Pfütze/La pozzanghera sowie jene des Tauchervereins beteiligen. Vereinsmitglieder sind üblicherweise über ihre Vereine versichert und benötigen daher kein Kit.

Kürzlich erst hat außerdem eine Sammlung von Müll in der Naherholungszone Lazag stattgefunden. Diese Initiative wurde von engagierten Privatpersonen lanciert und umgesetzt.

„Meran bedankt sich bei all jenen, die bei dieser Aktion für ein sauberes Meran mitmachen und besonders bei jene, die alltäglich auch durch kleine Gesten sich für mehr Nachhaltigkeit einsetzen“, so Bürgermeister Paul Rösch, Umweltstadträtin Madeleine Rohrer und Claudio Vitalini, Direktor der Stadtwerke.

Dal sito del Comune di Merano al seguente link.