Nuova scuola elementare di Sinigo: mercoledì 28 marzo serata informativa/Neue Grundschule Sinich: öffentliche Informationsveranstaltung am Mittwoch, 28. März

Martedì 3 aprile inizieranno a Sinigo i lavori per la realizzazione della nuova scuola elementare. Il progetto verrà illustrato nel corso di un’assemblea civica prevista mercoledì 28 marzo presso la sala parrocchiale.

In un unico edificio situato alle spalle dell’attuale succursale della biblioteca civica verranno ricavate cinque classi di lingua tedesca e otto di lingua italiana, una biblioteca comune, una palestra e una mensa. Il progetto – elaborato da un’associazione temporanea di professionisti composta dall’architetto Wolfgang Simmerle e dall’ingegner Paul Psenner di Bolzano, dall’ingegner Bernhard Psenner di Appiano e dall’ingegner Antonio Seppi di Terlano – verrà presentato ufficialmente alla popolazione nel corso di una serata informativa in programma mercoledì 28 marzo alle ore 19 presso la sala parrocchiale di piazza Vittorio Veneto. La realizzazione dell’opera è stata affidata alle imprese Carron Bau GmbH di Varna e Wolf Fenster AG di Naz-Sciaves per un importo complessivo di 7.399.140,04 euro (IVA esclusa). Le due ditte avevano effettuato un ribasso del 2,8% sull’importo a base d’asta (7.607.101,06 euro).

Am Dienstag, 3. April werden in Sinich die Arbeiten zur Errichtung der neuen Grundschule in Angriff genommen. Das Projekt wird im Rahmen einer Bürgerversammlung am Mittwoch, 28. März um 19 Uhr im Pfarrsaal präsentiert.

In einem einzigen Gebäude hinter der bestehenden Zweigstelle der Stadtbibliothek werden fünf deutsche und acht italienische Klassen, eine gemeinsame Bibliothek, eine Turnhalle und eine Mensa untergebracht. Das von einer Bietergemeinschaft (bestehend aus Architekt Wolfgang Simmerle und Ingenieur Paul Psenner, beiden aus Bozen, Ingenieur Bernhard Psenner aus Eppan und Ingenieur Antonio Seppi aus Terlan) erarbeitete Projekt wird am 28. März um 19 Uhr im Pfarrsaal am Vittorio-Veneto-Platz der Bevölkerung vorgestellt. Mit der Durchführung der Arbeiten wurden die Bauunternehmen Carron Bau GmbH aus Vahrn und Wolf Fenster Ag aus Natz Schabs für ein Gesamtbetrag von 7.399.140,04 Euro (ohne Mw.St.) betraut. Diese hatten einen Abschlag von 2,8 % auf den Ausschreibungsbetrag (7.607.101,06 Euro) angeboten.

Dal sito del Comune di Merano al seguente link.