Piano di recupero di Sinigo: “sportello” informazioni in municipio/Wiedergewinnungsplan Sinich: “Infoschalter” im Rathaus

A tutte le cittadine e a tutti i cittadini che hanno presentato un’osservazione in merito al Piano di recupero di Sinigo, l’amministrazione comunale offre – martedì 16 gennaio dalle ore 15 alle ore 18, giovedì 18 gennaio dalle ore 10 alle ore 13 e dalle ore 14:30 alle ore 16 nonché venerdì  19 gennaio dalle ore 8:30 alle ore 12 – un servizio di informazione in municipio.

L’assessora Madeleine Rohrer, Giorgio Marchi, l’architetto che ha elaborato il Piano, e il funzionario dell’Ufficio urbanistica Nicola De Bertoldi illustreranno ai diversi interessati il contesto urbanistico e giuridico correlato a ciascuna delle osservazioni o proposte presentate. “Offriamo questi colloqui – ha spiegato l’assessora Rohrer – perché la materia è delicata e molto complessa e i proponenti si trovano in situazioni particolari e diverse fra loro. Ci auguriamo di riuscire, attraverso la massima trasparenza possibile, a rendere comprensibili i provvedimenti amministrativi a tutte le persone coinvolte”.

Ciascun colloquio durerà mezz’ora. È necessario prenotarsi telefonicamente contattando la funzionaria Renata Mascia al numero 0473 250302.

BürgerInnen, die einen schriftlichen Einwand bzw. eine Bemerkung zum Wiedergewinnungsplan Sinich abgegeben haben, bietet die Stadtverwaltung am Dienstag, 16. Jänner von 15 bis 18 Uhr, am Donnerstag, 18. Jänner von 10 bis 13 Uhr und von 14:30 bis 16 Uhr sowie am Freitag, 19. Jänner von 8:30 bis 12 Uhr Sprechstunden im Rathaus an.

Stadträtin Madeleine Rohrer, der mit der Ausarbeitung des Planes beauftragte Architekt Giorgio Marchi und Nicola De Bertoldi vom Urbanistikamt werden den Interessierten die jeweilige raumordnerische und rechtliche Lage erläutern.

“Wir bieten diese Gespräche an, weil die Materie delikat und sehr komplex ist, die jeweils Betroffenen in einer jeweils anderen Situation sind und wir uns über die größtmögliche Transparenz erhoffen, dass die nun folgenden administrativen Maßnahmen für alle Beteiligten bestmöglich verständlich sind”, so Rohrer.

Die Gespräche dauern jeweils eine halbe Stunde. Telefonische Anmeldung erforderlich (Kontaktperson: Renata Mascia, Tel. 0473 250302).

Dal sito del Comune di Merano al seguente link